Return to site

Wie Storytelling

ganz konkret helfen kann

Storytelling für Bewerbungs- und Vorstellungsgespräche?

Das sagt sich so einfach. Aber wie mache ich das, ohne dass es künstlich klingt? Ich bin doch kein Märchenonkel. Und wieso sollte ich etwas riskieren und mich eventuell lächerlich machen?

Dann bleibe ich doch lieber bei den Fakten und Zahlen meines Lebens. Da falle ich nicht unangenehm auf.

Ja, das stimmt. So können Sie nichts falsch machen. Aber machen Sie damit alles richtig?

Das Wichtigste ist, Profil zu zeigen und aus der Masse der Mitbewerber hervorzutreten, um in Erinnerung zu bleiben.

Und wie mache ich das?

Indem ich etwas Persönliches von mir zeige. Indem ich anschaulich von meiner Motivation oder einem Ereignis meines Lebens erzähle.

Warum habe ich mich für diese Stelle, diese Idee oder diesen Weg entschieden?

Was hat mich hierher geführt?

Und was bringe ich mit?

Packende und emotionale Geschichten bleiben 22 Mal stärker in Erinnerung als nackte Zahlen und Fakten.

Nichts schafft so schnell Nähe, Verbundenheit und Toleranz zu meinem Gegenüber, wie (Helden) geschichten aus dem eigenen Berufs- oder Alltagsleben. Wenn ich mich öffne, ebne ich den Weg zu Vertrauen, Interesse, Empathie und Humor.

Storytelling für den Neustart/ Quereinstieg

Will ich das? Und vor allem: kann ich das überhaupt?

Warum will ich das Alte nicht mehr, sondern neue Wege gehen?

Wer bin ich?

Was kann ich?

Was bringe ich mit? Was sind meine Kompetenzen und Erfahrungen?

Gutes Storytelling hilft mir, genau diese Fragen zu beantworten. Indem ich davon berichte, wie ich schwierige Herausforderungen, Krisen und Aufgaben im Leben gemeistert habe, teile ich auf mitreißende Art meine Erfahrungen mit meinem Gegenüber.

Menschen lieben es zu erfahren, wie andere mit schwierigen Erlebnissen und Situationen umgegangen sind. Denn genau diese Fragen beschäftigen sie selbst die meiste Zeit.

Indem wir von unseren gelebten Erfahrungen erzählen gehen wir weit über das reine Aufzählen von Fähigkeiten hinaus. Wir involvieren unseren Auftraggeber, neuen Chef oder Investor in unsere Geschichten und wecken damit ein weit größeres Interesse. Denn wenn wir unser „Warum“ anschaulich beschreiben ist unser Gegenüber viel motivierter, uns zu unterstützen oder einzustellen, als wenn wir bloß mit Zahlen und Fakten argumentieren.

Storytelling für die Zeit nach der Umstrukturierung

Wer bin ich, wenn ich nicht in Abteilung XY für Chefin Z arbeite?

Welche Fähigkeiten und Talente sind dort noch nie genutzt worden?

Wie kann ich mir wichtige Fähigkeiten in einem neuen Aufgabenbereich endlich einfließen lassen?

Was will ich nicht mehr?

Was ist mir in Zukunft wichtig?

„Stories sind (...) eine mächtige Quelle der Selbstsuggestion.“ John Holmes, Psychology Professor.

Unsere erzählten Geschichten wirken sich positiv (oder negativ) auf unser Leben aus, je nachdem, wie wir sie uns und anderen erzählen. Stellen wir uns in unseren Erzählungen immer als Gewinner oder ständig als Verlierer dar? Worauf richten wir unseren Fokus?

Wie will ich mich bei einer neuen Arbeitsstelle, einem neuen Vorgesetzten oder in einer Existenzgründung präsentieren? Mit welchen Erfahrungen und Geschichten trete ich an?

Eine Umstrukturierung - so viel Unsicherheit und Ungewohntes sie auch mit sich bringt - ist auch immer eine Chance, neue Seiten an mir selbst, meinem Leben und Beruf zu entdecken. Neue Rollen zu übernehmen. Es ist die Chance, neue Wege einzuschlagen, die mir mehr entsprechen.

Ein weiterer Vorteil guten Storytellings

Wenn Sie über etwas reden, womit Sie sich auskennen und was sie begeistert, werden ihr Körper, ihre Stimme und die intuitive Wahl ihrer Worte Sicherheit, Kompetenz und Selbstwert ausstrahlen.

Sie brauchen sich über Ihre Körpersprache und Tonlage keine Gedanken machen. Denn in diesen Augenblicken sind Sie ganz bei sich, weil Sie komplett von dem überzeugt sind, was sie zu sagen haben. Sie brauchen sich nicht verstellen, nicht an ihre Gesten denken, sondern nur an die Botschaft, die sie in Form ihrer Geschichte mitteilen wollen.

Diese Sicherheit und Leidenschaft werden sich auf Ihre Zuhörer/ Ihr Gegenüber übertragen, durch das Anwenden der Grundlagen des Storytellings!
 

"Stories possess a spark, a power: to comfort, connect, destroy, transform - and even to heal. Everyone has a story to tell." (Bobette Buster, story consultant for Pixar, Disney and Sony)

Das ist der Grund, warum Geschichten seit 40.000 Jahren funktionieren.

Erzählen sie Ihre Geschichten und bleiben sie unvergesslich!

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly